Heute war der zweite Tag der Microsoft-Konferenz BUILD 2017, bei der es wieder einmal einige interessante Dinge zu sehen gab. Auch das Thema Xbox und die künftigen Features wurden den Entwicklern vor Ort präsentiert.

Unter anderem sah man auch einen Showroom, in dem ein sogenannter Xbox VR Room gezeigt wurde. Dort stellte man auch gleich das neue Avatar-Design vor, so, wie die Avatare künftig auf Xbox One und Project Scorpio aussehen sollen. Wie genau, seht ihr auf dem Bild unten.

Interessant hierbei ist wirklich, dass man auf dem Bild die Avatare in einem virtuellen Raum sieht, wenn man eine Mixed Reality VR-Brille trägt. So kann man dann sicher künftig mit den Avataren in einem virtuellen Raum agieren, dort verschiedene Dinge tun oder einen Film anschauen. Voraussetzung dazu ist, dass man eine VR-Brille sein Eigen nennt.

Wir sind gespannt, was man hier noch alles zeigen wird und vor allem, wann die neuen Avatare erschienenen werden. Wie findet ihr die Idee mit dem Xbox VR Room?