Die Gerüchteküche ist gerade in dieser Zeit – kurz vor der Megamesse E3 – wieder gewaltig am brodeln. Gerade, was neue Hardware betrifft, kochen die Köche in dieser Kantine wieder sehr heiß. Erst Anfang diesen Jahres und den Folgemonaten gab es immer wieder Gerüchte und Vermutungen, dass Microsoft an einer neuen Xbox One Hardware arbeite. Doch Phil Spencer sprach diesbezüglich wenig Interesse an solcher Neuerungen einer drei Jahre jungen Konsole aus. Später kamen auch Gerüchte auf, dass Sony bereits an einer neuen Variante der PlayStation 4 arbeite. Schnell verdichteten sich diese Spekulationen um eine PS4K, da man bei Sony ein leistungsstarkes Arbeitstier braucht, welches auch mit dem hauseigenen VR-Headset PlayStation VR klarkommen muss.

Jetzt, kurz vor der E3, wird es langsam ernst und Brancheninsidern krabbelt es schon gewaltig in den Fingern und können es kaum abwarten, endlich ihr geheimes Wissen an die Öffentlichkeit zu bringen. Einer davon ist Brad Sams, der eigentlich ein Schreiberling wie ich ist und jeden Tag neue Quellen von Microsoft erforscht und aufs digitale Papier bringt. Er ist es auch, der “damals” den Elite Controller entlarvte und “vorhersagte”. Er bekam jetzt nämlich ein Dokument einer Microsoft-nahen Quelle in die Finger, die er in seinem Podcast natürlich gleich ausposaunen wollte. Im Folgenden können seine Gerüchte also ein bisschen Wahrheit beinhalten, da er ja in manchen Sachen schon richtig gelegen hat. Brad Sams neusten Podcast findet ihr übrigens am Ende der News. Andererseits sind seine Aussagen mit einer gesunden Brise Prognose zu genießen, da man bei solchen Behauptungen nie sicher sein kann.

Laut Sams plant Microsoft eine Veröffentlichung einer Xbox Mini auf der E3 2016. Außerdem wird man zwei weitere Modelle präsentieren. Sams sagte, laut seinen internen Quellen sei die Xbox Mini echt und sie wird tatsächlich kommen. Des Weiteren gab er in seinem Podcast bekannt, dass man zwei zusätzliche Devices zeigen wird, die aber kleiner sind und dem Streamdienst dienen sollen. Eines dieser Geräte ist etwa so groß wie ein Chromecast Devise, das Andere sei etwas größere, wie eine Art Lunchbox. Preislich soll die “Xlunchbox” laut seinen Aussagen zwischen 150$ und 175$ liegen, das einige bessere Features ( Apps abrufen und Spiele spielen ) inklusive das Streamen, als das kleinere Modell beinhalten soll. Das Kleinere der beiden Geräte soll allerdings dann nur streamen können und etwa 100$ kosten.

Doch das ist noch längst nicht alles. Sams verriet außerdem, dass die Redmonder eine neue Variante der Xbox One vorstellen werden, die 4K-Videowiedergabe erlauben soll. Allerdings keine Wiedergabe von 4K-Spielen. So rückt die Konsole dann noch näher an die Marke “Xbox as a platform”. Das soll außerdem die Zusammenführung zwischen PC und der Xbox One noch näher bringen, als jemals zuvor. Windows 10 ist hier das Stichwort. So will Microsoft das Xbox Interface auch auf den PC bringen, um Cross-Play noch einfacher zu händeln.

Auch der Kollege Tom Warren von The Verge, der ebenfalls beste Bezugsquellen zu Microsoft hat, gab sich in einem Tweet zu diesem Thema äußerst eindeutig zu Worte.

https://twitter.com/tomwarren/status/735469909749174272

Des Weiteren glaubt Sams fest daran, dass man in Redmond bereits im nächsten Jahr große Pläne seitens neuer Hardwareinfrastruktur hat. So wird die Xbox One dann ein leistungsstarkes PC/Konsolenhybrid mit integrierter VR-Technik. Als letztes gab Sams noch zu Wort, dass man sich bei Microsoft seitens der Eingabe auch bereits Gedanken gemacht habe und einen neuen Controller vorstellen wird.

Falls das nun alles stimmen sollte, erwartet uns Großes. Doch wollen wir das Ganze denn auch? Schließlich müssen wir dann abwägen zwischen drei oder sogar vier verschiedenen Xbox-Typen. Ob das so gewollt ist und man den Endverbraucher damit glücklich machen kann, sei dahingestellt. Wer will schon drei verschiedene Xbox im Hause, bei der jede einzelne eine andere Aufgabe übernimmt, anstatt das Ganze in ein Gesamtpaket zu stecken? Wir sind wirklich tierisch gespannt, was Microsoft uns in diesem Jahr auftischen wird, dem einen wird es munden, dem anderen wird man, wenn sich die Gerüchte bewahrheiten, die Suppe ordentlich versalzen.

[asa]B015XXQ2NM[/asa]

Quelle