Während die NPD Group ihren vollständigen Bericht zu den US-amerikanischen Hardware- und Softwareverkäufen des vergangenen Dezembers noch nicht veröffentlicht hat, betonte MicrosoftXbox-Marketing-Chef Aaron Greenberg auf Twitter, dass die Xbox One die PS4 im vergangenen Monat übertrumpfen konnte.

Greenberg verwies in seinem ersten Tweet dazu, dass die Verkäufe im Dezember die bisher stärksten waren, seit Launch der Xbox One X. Die Konsolenanteile lagen bei der Xbox One hoch. So hatte die Xbox One im Monat Dezember 2017 deutlich die Nase vorn und konnte die PlayStation 4 hinter sich lassen, konnte sich dennoch als Spitzenreiter nicht absetzen.

Hier dominierte Nintendo mit seiner Switch den Markt. Die PlayStation 4 verkaufte sich bisher 5,9 Millionen mal in der Weihnachtssaison 2017. Offizielle Zahlen zu den verkauften Xbox-One-Konsolen gibt es von Microsoft leider nicht. Diese Zahlen und Fakten beziehen sich allerdings wie schon erwähnt auf den US-Markt.

In seinem Tweet zeigte sich Greenberg dennoch dankbar und sagte dazu:

Ich wollte nur den Leuten danken, die uns unterstützt und den unglaublichen Erfolg nach dem Start der Xbox One X möglich gemacht haben. Aber ja, die Xbox One hat die PS4 im Dezember laut der NPD-Erhebung in Bezug auf die Gen-8-Konsolen übertrumpft, während Nintendo ebenfalls einen großartigen Monat hatte, da die Switch die meisten Verkäufe erzielte.

Glückwunsch!

Was trying to just thank folks for supporting us and the incredible success following the launch of Xbox One X. But yes Xbox outsold PS4 in December for Gen 8 consoles according to NPD data, while Nintendo also had a great month as Switch had most overall units.

— Aaron Greenberg ??‍♂️❎ (@aarongreenberg) January 12, 2018

Quelle