Nach dem Launch des Ankündigungstrailers zu Infinity Wards neuestem Shooter-Spektakel Call of Duty: Infinite Warfare konnten es sich die Entwickler der Battlefield-Reihe DICE nicht nehmen und einige harsche Kritik via Twitter an dem neuen gezeigten Material lassen.

So lies DICEs Video & Media Editor Roland Smedberg kein gutes Wort an dem Trailer von Call of Duty: Infinite Warfare und tweetete, dass die Grafik von vor zehn Jahren sei und nicht dem neuestem Standard entspreche.

Roland 02

Außerdem lies er noch verlauten, dass die Lightning Effekte katastrophal seien. Harte Worte also von der Konkurrenz. Ein weiterer Tweet von ihm lautete noch voller Selbstüberzeugung, dass man am Freitag einfach sehen werde, was passiert, wenn man Battlefield 5 vorstellen werde, so werde dann laut Smedbergs Aussage das “Internet schmelzen”. Was meint ihr, hat er sich etwa zu weit aus dem Fenster gelehnt oder gebt ihr dem Ganzen recht?

Spätestens am Freitag werden wir sehen, ob das neue Battlefield den hohen Standards entspricht, nachdem diese etwas harschen Tweets gegen Call of Duty: Infinite Warfare gerichtet wurden. Wir lassen uns einfach mal überraschen.

[asa]B01F26HHCA[/asa]

Quelle